Qui veut gagner des millions android

Innsbruck kommt nicht zur Ruhe. Die brutale Gruppenvergewaltigung einer 17-Jährigen durch vier Marokkaner ist das nächste traurige Kapitel in einer scheinbar unendlichen Geschichte. Seit Jahren narrt eine zahlenmäßig relativ kleine Gruppe von Marokkanern die Innsbrucker Exekutive und damit auch unser rechtsstaatliches System. Die Politik ist aufgefordert endlich die rechtlichen Rahmenbedingungen zu schaffen um eine wirksame Bekämpfung dieser Szene durch Exekutive und Justiz zu ermöglichen.

Die Politik ist gefordert die entsprechend notwendigen bilateralen Abkommen schnellstmöglich auszuverhandeln. Solange wir nicht imstande sind, amtsbekannten Kriminellen dauerhaft Einhalt zu gebieten ist der Verweis auf positive Kriminalstatistiken nur eine Augenauswischerei.

Die ÖVP, und zwar LH Van Staa selbst, hat vor der Landtagswahl auf Grund der unhaltbaren Zustände vollmundig die Einrichtung von Internierungslagern für illegale Einwanderer gefordert.
Grundvoraussetzung hierfür wäre eine Verschärfung des Asylrechts ggewesen.

Who Wants to Be a Millionaire? ist eine Quizsendung , die erstmals 1998 im Vereinigten Königreich auf dem Privatsender ITV 1 ausgestrahlt wurde. Das Programm wurde von der britischen Fernsehproduktionsfirma Celador entwickelt, befindet sich aber mittlerweile im Besitz der niederländischen Rechtehandelsfirma 2waytraffic , einem Tochterunternehmen von Sony Pictures Entertainment , nachdem Celador ihr gesamtes Repertoire an Fernsehformaten einschließlich Who Wants to Be a Millionaire? in einem Bieterwettbewerb meistbietend für 106 Millionen britische Pfund verkauft hat.

Fernsehanstalten oder Produzenten in über 100 Ländern haben Format- und Ausstrahlungsrechte an diesem Sendungsformat bei 2waytraffic lizenziert. Die regionalen Töchter der niederländischen Firma Endemol produzieren dieses Sendungsformat in Lizenz für Österreich , Belgien , Deutschland , die Niederlande , Italien , Polen , Portugal und für die Schweiz . In Deutschland läuft die Sendung unter dem Namen Wer wird Millionär? bei RTL , in Österreich beim ORF als Die Millionenshow .

Das Aussehen der Sendung ist überall gleich. Aufbau und Design des Studios , Musikeinspielungen , wiederkehrende Kameraschwenks und -fahrten sowie Lichtsetzung sind genau in der sogenannten Produktionsbibel vom Lizenzgeber festgelegt und dürfen von den Lizenznehmern nicht eigenständig verändert werden.





Tags: qui, veut, gagner, des, millions, android,