Les chevaliers de baphomet la crack

Das Stundenbuch wurde in der Zeit zwischen etwa 1410 und 1416 von den Brüdern von Limburg für ihren Dienstherrn Johann von Berry gemalt, jedoch nicht fertiggestellt, da sowohl ihr Dienstherr als auch die drei Brüder Johan, Paul und Hermann im Laufe des Jahres 1416 starben (möglicherweise an einer Pestepidemie ). Herzog Karl I. aus dem Haus Savoyen beauftragte Jean Colombe , die Malereien zu vervollständigen. Das Manuskript wurde in den Jahren 1485 bis 1489 fertiggestellt.

Johann von Berry war der dritte Sohn von Johannes dem Guten , König von Frankreich . Seine Brüder waren der französische König Karl V. und der Herzog des Burgund , Philipp II. Jean Duc de Berry gilt als einer der größten Kunstmäzene der Geschichte . In seinem Herrschaftsgebiet wurden zu seinen Lebzeiten zahlreiche Kirchen und Schlösser restauriert oder neu errichtet. Seine Sammelleidenschaft galt wertvollem Schmuck , Raritäten aus der Natur, Porträts von Zeitgenossen sowie gerade auch Stundenbüchern .

Diese Lünetten wurden durchgängig von den Brüdern von Limburg geschaffen, möglicherweise alle zur gleichen Zeit, weil sogar das später ganz von Jean Colombe gemalte November-Blatt eine genau zu den anderen passende Lünette zeigt. Dagegen wurden die astronomisch - astrologischen Angaben, welche die Sternzeichen sowie die Planetengottheit im Halbkreis umrahmen und die Kalenderblätter im eigentlichen Sinn zum Kalender machen, nicht auf allen Blättern eingetragen; nur das goldene Raster ist überall schon vorgegeben.





Tags: les, chevaliers, de, baphomet, la, crack,