Lara croft and the temple ios

In unserem Video-Format CrowdSalat stellen wir regelmäßig coole neue Gadgets aus den Crowdfunding-Plattformen vor: Quadrocopter, 3D-Drucker, Fahrrad- oder Autocomputer und vieles mehr. Bei uns ist diese Woche mit dem PocketChip ein Gadget angekommen, das wir Euch nicht vorenthalten möchten.

PocketChip basiert auf Chip (Eigenschreibweise: C.H.I.P.). Dabei handelt es sich um einen Arm-basierenden Einplatinen-Computer mit USB und etlichen Ein- und Ausgängen, also quasi um eine Alternative zum Raspberry Pi. Beeindruckend ist dabei vor allem der Preis: Zumindest am Anfang kostet ein Chip-Minicomputer gerade einmal 9 US-Dollar.

PocketChip ist nun die tragbare Variante des Chip. Oder: Ein Chip-PDA. Um den eigentlichen „Chip“ gibt es ein Gehäuse samt Tastatur, ein Touchscreen-Display und einen Akku, vorinstalliert sind ein auf Debian aufbauendes Linux-Betriebssystem mit grafischer Oberfläche sowie Pico8, eine Art Bastelbude für Mini-Spiele. Oben am PocketChip sind diverse Ein- und Ausgänge ausgeführt, an denen Hardware-Bastler ihre wahre Freude finden. Das ganze kostete bei Kickstarter gerade einmal 49 Dollar und liegt jetzt bei 69 Dollar .

Spelunky  macht es dem Spieler nicht gerade leicht. Der Platformer schickt euch auf Beutejagd in tiefe Höhlen . Dort lauern jedoch allerlei Gefahren in Form von Fallen und bösartigen Tieren – und wenn man stirbt, muss man in diesem Rogue-like meist wieder ganz vorn vorn anfangen. In einer komplett neu zusammengewürfelten Welt. Wie praktisch, dass man sich Freunde dazu holen kann, um das Spiel dadurch etwas leichter zu machen.

Die Playstation VR ist seit Oktober letzten Jahres auf dem Markt und dürfte dank des Preises und der Verbreitung der PS4 einige Käufer gefunden haben... mehr

Steam ist mittlerweile unaufhaltbar geworden. Denn die Spieleplattform hat erneut einen User-Rekord aufgestellt, der sehr beeindruckend für die Konkurrenz... mehr





Tags: lara, croft, and, the, temple, ios,